"Horror" Schreibstar Wettbewerb - 9.9.19

Hier findest Du 5 Tipps, wie Du spannende Kurzgeschichten verfassen kannst - gilt nicht nur für Horrorgeschichten ;-)


Download
Alle Tipps können auch in längeren Werken angewandt werden.
5 Tipps für Kurzgeschichten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.2 KB

Wettbewerb der ZO Medien

                                      Der Schreibstar wird gruselig

 

Ab sofort können für den diesjährigen Schreibstar-Wettbewerb der Zürcher Oberland Medien AG Geschichten eingesandt werden. Das Motto garantiert jede Menge Gänsehaut.

 

 

Deborah
von Wartburg

 

 

Dienstag, 07. Mai 2019, 07:30 Uhr

 

                                               Die Interpretation des Mottos «Horror» ist jedem Autor selbst überlassen.

 

                                               Pixabay

«Wenn du dich mal einsam fühlst, dann schaue einen Horrorfilm. Du wirst dich schon bald nicht mehr allein fühlen.» Es war unter anderem dieses Zitat, das Projektleiterin Susanna Limata zum diesjährigen Schreibstar-Motto «Horror» inspirierte. Von wem es stammt, wisse sie nicht mehr. Sie sagt jedoch: «Wer Horror mag, fühlt sich angesprochen, gruselige Geschichten wecken aber auch bei den anderen Emotionen.»

 

«Nach kurzer Zeit habe ich angefangen, hinter jeder knarrenden Tür eine Horrorgestalt zu vermuten»

Projektleiterin Susanna Limata

 

Sie selbst hat kürzlich, von ihren Kindern angeregt, begonnen, die Netflix-Serie «Versace» zu schauen. In der Geschichte geht es um einen Serienmörder. Nach kurzer Zeit habe sie angefangen, hinter jeder knarrenden Tür eine Horrorgestalt zu vermuten.

 

Rekord von letztem Jahr macht Mut

Zudem könne das Thema völlig individuell interpretiert werden. «Jeder hat seinen ganz persönlichen Horror», so Limata. Nachdem im letzten Jahr mit 347 eingesandten Geschichten ein neuer Rekord erreicht wurde, hofft die Projektleiterin auch dieses Mal auf rege Teilnahme.

 

Der Schreibstar ist in zwei Alterskategorien aufgeteilt: Youngsters bis 16 Jahre und Erwachsene ab 16 Jahre. Limata hofft, dass die Zürcher Oberland Medien AG mit dem «Horror»-Thema vermehrt junge Autorinnen und Autoren zum Schreiben bewegen kann. Erfahrungsgemäss machten jeweils mehr Erwachsene  als Jugendliche bei dem Wettbewerb mit.

 

«Horror führt zu einem Adrenalinschub. Doch solche Filme kann man ja vom sicheren und bequemen Sofaplatz aus geniessen»

«Horror» scheint momentan viele Leute anzuziehen, so Limata. «Wahrscheinlich, weil es einen Adrenalinkick gibt, den man vom sicheren und bequemen Sofaplatz aus geniessen kann.»

 

Die Wettbewerbsbedingungen

 

In der persönlichen Auslegung des Themas «Horror» sind dem Verfasser keine Grenzen gesetzt. Die gibt es nur bei der Länge: Bis zu 5000 Zeichen lang inklusive Leerzeichen darf die Geschichte sein. Auch dieses Jahr werden alle Geschichten von einer kompetenten Jury bewertet.

 

Beim Final am 12. Dezember im Stadthofsaal Uster kürt das Publikum per SMS-Voting aus den drei besten Geschichten der Youngsters sowie aus den fünf besten Texte der Erwachsenen die beiden Schreibstars 2019. Allen acht Finalisten winken Barpreise im Gesamtwert von 3800 Franken. Die besten 50 Geschichten erscheinen wieder in einem Buch, das allen Teilnehmenden am Final-Event kostenlos abgegeben wird.

 

Machen Sie mit! Schicken Sie uns Ihre Horrorgeschichte mit Altersangabe und vollständiger Adresse des/der Schreibenden bis 9. September an schreibstar@zol.ch oder per Formular.

 

 

So findest Du uns:

Schreibimpuls ca. 3 Minuten ab Bahnhof Uster zu Fuss  & von der Autobahnausfahrt Uster Nord - im 2. Stock / Parkplätze in der Nähe 

Zugverbindungen - SBB Fahrplan

 

14'     ab Zürich HB

11'     ab Zürich Stadelhofen

07'     ab Wetzikon

25'     ab Rapperswil

27'     ab Winterthur

Schreibimpuls

Neuwiesenstr. 9a

8610 Uster

 

impu@bluewin.ch

+41 79 837 73 71